Kategorie: Wildegg

Schnitterhäuschen abgerissen

Schon seit Jahrzehnten ist das Schnitterhäuschen – rechts vor der Burg – in einem schlechten Zustand. Inzwischen war die Bausubstanz in einem Zustand, das eine Sanierung nicht mehr möglich war. Daher haben wir es in den letzten Tagen Wochen abreißen lassen müssen. An dieser Stelle wird ein Parkplatz entstehen. Unser Ziel ist es, mittelfristig die Parkplätze vor der Burg auf diesen neuen Parkplatz zu verlagern, um den Platz vor der Burg für Aktivitäten der MieterInnen frei zu halten (Spiele, …).

Insgesamt haben wir in den letzten Jahren viel Zeit mit diesen Überlegungen verbracht und glauben nun die richtige Entscheidung getroffen zu haben, auch wenn viele der neue Anblick auf’s Erste irritieren wird und manche natürlich zurecht auch dem alten Haus nachtrauern.

Hier gibt es einige Bilder vom Abriss:

Jungscharburg herrichten

Im Februar geht es bei uns etwas ruhiger zu. Dadurch, dass wir im Sommer durch die Grundkurse viel zu tun haben nutzen viel den Februar auch für den Urlaub. Aber es gibt für einige im Februar auch viel mehr zu tun als sonst, nämlich für Markus Groschupf und Daniel Pulkert unsere Wildegg-Verwaltern.

Denn zweimal im Jahr – einmal im Februar, einmal am Ende der Sommerferien – gibt es auf der Burg eine Arbeitswoche, bei der wir mit vielen engagierten GruppenleiterInnen die Burg reparieren, wo es nötig ist. Diesmal war sie wieder in den Semsterferien und wir  haben unter anderem das Klo im Erdgeschoss neu verputzt und verfließt, im Seminarschlafraum im 2.Stock alle Bettlampen getauscht. Außerdem haben wir Tische und Türstöcke repariert, einiges ausgemalt usw.

Dieses ehrenamtliche Engagement ist für uns sehr wichtig, weil wir sonst unsere Jungscharburg nicht in diesem guten Zustand erhalten könnten bzw. die Preise massive erhöhen müssten. Daher ein großes Dankeschön an alle, die dabei waren.

Leitbild Jungscharburg Wildegg

Seit 1947 verwalten wir – die Jungschar Wien – die Burg Wildegg. Deswegen ist es nach vielen Jahren auch immer wieder gut, zu überlegen, warum wir das tun und was wir damit bezwecken. Denn im gegensatz zu „normalen“ Bildungs- oder Jugendhäusern ist die Burg in diesen Jahrzenten, in denen wir sie verwaltet haben auch etwa sbesonderes und etwas fast unverzichtbares für die Jungschar geworden.

Außerdem sind solche Überlegungen natürlich auch wichtig für uns, weil wir darüber nachdenken müssen, in welche Richtung wir die Burg weiter entwickeln wollen.

Daraus ist nun erstmals ein Leitbild für die Jungscharburg Wildegg entstanden, das die Diözesanleitung vor wenigen Tagen nach intensiver Vorarbeit im Wildeggteam beschlossen hat. Ihr findet es hier auf unserer Homepage…