Schlagwörter: Grundkurs

Der Sommer kann kommen

Vergangenes Wochenende hat das Grundkurs-Team (das sind all jene aus der DL, dem JS-Büro und Mitarbeiter/innen, die die Grundkurse der JS Wien leiten) seine alljährliche Klausur auf der Burg Wildegg abgehalten.

Gruppenfoto Grundkursteam

 

Von Freitag bis Sonntag haben wir uns nicht nur mit spannenden Themen wie Computerspiele, Gehirnentwicklung oder Traditionen beschäftigt und Änderungen im Programm diskutiert sondern, wir ihr sehen könnt, auch jede Menge Spaß gehabt. Wir haben Computerspiele „in echt“ gespielt z.B. Pacman, Angry Birds oder Candy Crush:

Computerspiel

Computerspiel

Wir sind schon bereit für den Grundkurssommer auf der Burg Wildegg! Vielleicht sehen wir uns ja?

Danke Paul!

Paul

Nachdem wir in diesem Sommer schon mit dem Bedanken langjähriger (fast muss man sagen „ewiger“) Mitarbeiter begonnen haben, wollen wir das mit einem weiteren fortsetzen und dem Paul Danke sagen. Auch der Paul war vor etwas mehr als 20 Jahren auf Grundkurs und ist seitdem bei vielen vielen Veranstaltungen der Jungschar ehrenamtlich als Fotograf für uns unterwegs. Manche Fotos von ihm landen dann im kumquat, manche auf der Homepage und auch das Titelfoto des aktuellen Jahresberichts ist zum Beispiel von ihm.

Er macht aber viel mehr tolle Fotos, so zum Beispiel jedes Jahr von den „Wild Days of Cinema“. Die meisten dieser Fotos sehen natürlich nur die Teilnehmer/innen, aber die sind jedes Jahr auf’s neue begeistert.

In diesem Sommer hat Paul auch fast einen ganzen Grundkurs mit seiner Kamera begleitet und wieder sehr viele gute Fotos gemacht, die uns auch in nächster Zeit sehr helfen werden das kumquat bzw. die Homepage zu illustrieren. 36 davon haben wir zu einer kleinen Beispielgalerie zusammengestellt.

Und damit der Paul vielleicht neben dem Danke noch etwas mehr von seinem tollen Engagement hat, veröffentlichen wir hier einen Link zu seinen Kontaktdaten für alle die einmal einen Fotografen für Erstkommunion, Firmung, Hochzeit, Schule, Kindergarten usw. brauchen.

20 Jahre Koch!

DSC_0424

Eine der schwierigsten Aufgaben vor jedem Sommer ist es Köch/innen für die Grundkurse und die Wild Days zu finden. Dieses Jahr haben wir 80 Menschen im Juni angerufen, um 4×4 Kochteams zu finden.

Daher ist es umso bewundenswerter, wenn jemand 20 Jahre lang als Koch bei Grundkursen dabei ist (und dafür sogar eine Urlaubswoche opfert). Es zeigt, dass Kochen auf der Burg eine nette (wenn auch manchmal durchaus anstrengende) Tätigkeit sein kann, die man immer wieder gerne macht.

Und weil wir das so toll finden, dass jemand das seit 20 Jahren macht haben wir für diesen Jemand – den Max – ein Lied umgetextet und es ihm als Ständchen vorgetragen.

DSC_0422

Vielleicht ist da für die eine oder den anderen von euch auch eine Motivation, sich bei uns als Koch/Köchin zu melden. Können muss man nicht viel, da es im Kochteam immer auch Menschen mit Kocherfahrung gibt. Reich werdet ihr dabei nicht, aber es ist immer toll eine Woche auf der Burg mit vielen netten Menschen zu verbringen und die Jungschar dabei zu unterstützen.

 

Neuer Sommerlook für die Burg

DSC_0844Vorgestern hat der Sommer auf der Burg Wildegg wieder „offiziell“ mit dem 1. Grundkurs begonnen. Natürlich haben wir auch schon in den Tagen davor intensiv auf der Burg gearbeitet um ihr wieder den nötigen „Sommerlook“ zu verpassen.

Allerdings hat sich der Sommerlook dieses Jahr doch nicht unwesentlich geändert. Die letzten Jahrzehnte war es immer so, dass das Team im Sternzimmer übernachtet hat – wo auch die Teambesprechungen stattgefunden haben -, das Material in einem Teil des Rittersaals gelagert wurde und das „Büro“ im 2. Stock für das Arbeiten am PC bzw. zum gemütlichen Zusammensitzen genutzt wurde.

Nachdem diese Kombination immer wieder Probleme hervorgerufen hat – vom durch Besprechungen blockierten Sternzimmer bis zum zu kleinen Büro – haben wir uns dieses Jahr zu einer radikalen Änderung entschlossen:

Das Grundkursteam übernachtet nun im Seminarschlafraum, der Seminaraum (siehe Bild oben) wird jetzt sowohl für das Material , das Arbeiten am PC als auch für das gemütliche Zusammensitzen genutzt. Und die Teambesprechungen finden jetzt im Seminarturmzimmer statt. Am Ende des Sommers werden wir dann evaluieren, ob das mehr gebracht hat. Zumindest jetzt am Anfang sind wir noch sehr zufrieden damit.

IMG_0416

DSC_0910

Der Grundkurssommer ist vorbei

Mit dem Ende des 3. Kurses ist auch der diesjährige Grundkurssommer auf der Burg vorbei. Jetzt heißt es noch zusammenräumen und viel putzen und dann übernimmt die Arbeitswoche.

Der 3.Grundkurs in diesem Sommer war wieder ein wenig anders als die anderen, unter anderem deswegen weil die Teilnehmer/innen im Durchschnitt um einiges älter waren. Mit 30 Teilnehmer/innen und 7 Leuten im Kursteam war es im Speisesaal schon recht eng. Auf unserer Homepage findet ihr einige Bilder vom Kurs….

Und wir haben natürlich wieder einige Kurzvideos gemacht, damit auch alle die noch nicht da waren ein bisschen ein Gefühl bekommen, wie es hier ist. Der nächste Grundkurs ist übrigens schon in den Semesterferien, das wird einmal ein ganz anderes Erlebnis!

Grundkurs ist super

Gestern habe ich gepostet, dass es schwer ist, schriftlich zu vermitteln, wie begeistert die Teilnehmer/innen des Grundkurses waren. Deswegen haben wir auch zwei kurze Videos aufgenommen, damit die Teilnehmer/innen das mit eigenen Worten ausdrücken können:

Das war der 1. Grundkurs

Heute ist Sonntag und ich bin endlich dazu gekommen, einige Fotos vom 1.Grundkurs auf die Homepage zu stellen. 29 Jungschar- und Minigruppenleiter/innen waren letzte Woche hier auf der Jungscharburg Wildegg und haben die Zeit sehr genossen, auch wenn es natürlich nicht unanstrengend war so viele neue Dinge zu hören, selbst auszuprobieren und gemeinsam zu diskutieren.

In Worten zu beschreiben, wie es war ist sehr schwierig, aber die Worte „toll“, „super“, „cool“, „wahnsinnig viel gelernt“ waren bei den Abschlusskommentaren viele dabei.

Wer wissen will wie es wirklich, probiert es am besten selbst. Die nächsten freien Plätze gibt es in den Semesterferien.

Die Grundkurse beginnen

Offiziell beginnen die Grundkurse erst am Samstag. Für viele von uns beginnen sie aber eigentlich schon am Dienstag vor dem ersten Kurs. Denn da startet die Herräumzeit. Und das ist ganz schön viel Arbeit. Einerseits müssen wir jede Menge Materialien vom Jungscharbüro nach Wien bringen. Und andererseits die Burg so herrichten, dass sie für die Grundkursteilnehmer/innen möglichst attraktiv und einladend aussieht.

Dazu zählen nicht nur die Matratzen im Gruppenraum um bequem sitzen zu können, sondern auch der große Behelfsstand im Kaffeezimmer oder der gemütliche Teil im Rittersaal. Und da wir hier mehr als einen Monat quasi unser „Hauptquartier“ haben übersiedeln natürlich auch Computer etc. aus dem Büro (und wollen in den 2. Stock geschleppt werden, was wir natürlich mit Freuden tun, wie das Foto vom Lisi und Marco zeigt).

Eine besondere Herausforderung ist auch noch die Essenlogistik. Nachdem wir möglichst fair und regional und auch saisonal passend einkaufen und kochen wollen teilt sich das auf viele verschiedene Einkäufe auf. Der Großeinkauf wird natürlich beim Metro gemacht, anders geht es logistisch und auch finanziell nicht. Was es beim Metro in kleinen Mengen nicht gibt, wird dann noch beim Hofer und Merkur besorgt. Getränke werden uns jede Woche von einer kleinen Firma, Schandl aus Preßbaum, geliefert. Das täglich Brot, die Semmeln, das Fleisch und die Milch werden vom lokalen „Kaufhaus Sereda“ aus Sulz gebracht.

Das Gemüse wird einmal in der Woche von der Firma Bio-Mitter aus Breitenfurt geliefert. Vieles was im fairen Handel erhältlich ist, vom Kaffee über die Schokolade bis zum Guranito kaufen wir vorher in Wien. Und was dann an Kleinzeugs noch immer fehlt wird täglich beim Billa in Gaaden nachgekauft.

Also ein ziemlicher Aufwand, das meiste davon ehrenamtlich koordiniert, aber wir machen es gerne weil wir nachhaltiges Leben nicht nur am Grundkurs propagieren wollen, sondern es auch leben, einfach aus unserem Verständnis heraus wie sich Christentum in dieser Welt manifestiert.

Und spätestens am Freitag Abend strahlt die Burg dann ihr sommerliches Bild aus für viele neue Gruppenleiter/innen, die wir in den nächsten Wochen begrüßen dürfen.

Die Grundkurse sind voll

In den letzten Jahren war es immer schwer, genügend Teilnehmer/innen für die Grundkurse zu finden und wir mussten auch Kurse absagen, aber dieses Jahr müssen wir schon Ende Juni sagen: Leider alle 3 Grundkurse voll.

Es freut uns, dass es wieder so viel Zuspruch zu den Kursen gibt. Alle, die jetzt keinen Platz mehr bekommen haben, können entweder auf den neuen Semesterferiengrundkurs fahren oder im nächsten Sommer, wo wir dann sogar 4 Kurse anbieten werden.

Frei sind noch einige Plätze bei den Wilddays, unserer Weiterbildungswoche mit vielen Filmen, hier ist allerdings die Altersuntergrenze 18 Jahre.