Jahresbericht 2012

Unser aktueller Jahresbericht ist endlich fertig! Wer einmal hineinschnuppern will, findet ihn hier (Klick auf’s Bild vergrößert!):

Er wird aber diesmal auch mit dem kumquat an alle Gruppenleiter/innen verschickt. Warum? Weil es ein besonderer Jahresbericht ist. In den letzten Jahren haben wir immer am Ende des Jahres einen Kalender für das nächste Jahr gestaltet, wo auf der Rückseite der Kalenderblätter die wichtigsten Aktivitäten drauf gestanden sind. Der wurde dann an „wichtige“ Personen wie z.B die Dechanten verschickt.

Wir haben aber im Laufe der Zeit festgestellt, dass es mehr braucht. Denn in vielen Pfarren ist Jungschar nicht mehr selbstverständlich oder gar nicht mehr vorhanden. Und es gerät leider schnell in Vergessenheit, warum Jungschar für Kinder so wichtig ist. Deswegen haben wir diesmal einen umfangreicheren Bericht verfasst. Und er zeigt nicht nur auf, was wir – die Diözesanleitung – im letzten Jahr alles gemacht haben, sondern er setzt weit früher an.

Der erste Teil ist ganz grundsätzlich der Jungschararbeit gewidmet: Worum geht es in der Jungschar, was macht man in Gruppenstunden, warum ist Jungschar für Kinder und Pfarre wichtig usw.

Der zweite Teil widmet sich aktuellen Projekten, die wir im letzten Jahr neu begonnen haben. Nachdem sich derzeit bei uns viel tut ist hier auch viel zusammengekommen. Von Überlegungen zur Pfarrstrukturreform über unsere neue Homepage bis zu den Grundkursen. Daher kommt auch der Titel des Jahresberichtes „Aufbruch“, weil sich derzeit einfach bei uns viel Neues tut.

Im dritten Teil gibt es dann einen Überblick über unsere Aktivitäten und Schwerpunkte 2012, wobei wir auch hier versucht haben einige Dinge grundsätzlicher zu erläutern wie z.B. warum uns unsere Jungscharburg in Wildegg wichtig ist.

Natürlich wird der Jahresbericht auch an viele mehr Menschen versendet. An alle Pfarrer, an stv. PGR-Vorsitzende und viele mehr. Wir wollen damit erreichen, dass Jungschar wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Und letztendlich natürlich, dass sich mehr Menschen dafür begeistern können Jungschar zu machen. Und jene, die schon aktiv sind wollen wir damit einen Überblick geben, was es alles gibt und in welcher tollen Bewegung sie hier engagiert sind. Und vielleicht wird dadurch aus dem einen oder der anderen Gruppenleiter/in einmal ein/e aktive Mitarbeiter/in, der oder die dann auch in einem Foto im Jahresbericht herausgehoben wird.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>