Das war die Vollversammlung 2019

Ein wunderschönes Wochenende auf der Burg!

Nachdem die Vollversammlung der Katholischen Jungschar Wien im Frühjahr vor zwei Jahren unerwartet kalt und schneereich war hatten wir dieses Jahr mehr Glück. Nach einer Woche mit unendlich viel Regen war es von 17-18.5. richtig warm, sonnig und sommerlich.

Doch was ist eigentlich Vollversammlung?

Alle zwei Jahre sind alle Gruppenleiter*innen dazu eingeladen ein gemeinsames Wochenende auf der Burg zu verbringen. Dabei gibt es Platz für Austausch und Vernetzung untereinander, gemeinsames feiern, Entscheidungen die gesamte Jungschar Wien betreffend und die Wahl der ehrenamtlichen Mitglieder der Diözesanleitung.

und was war dort los?

Gleich nach dem offiziellen Beginn der Vollversammlung gab es eine spannende Diskussion zur Geschäfts- und Wahlordnung. Danach berichtete die Diözesanleitung, was sich in den letzten zwei Jahren alles getan hat. Anschließend gab es in verschiedenen kleineren Gruppen die Möglichkeit sich zu Themen (Social Media in der Gruppe, Nachhaltigkeit auf Veranstaltungen, Religiöses mit Kindern, Austausch und Vernetzung für Pfarrverantwortliche und Wir schauen über den Tellerrand) auszutauschen. In kleinen Gruppen haben wir uns dann auch das Jungscharmanifest angesehen und gesammelt, wie es in Zukunft verändert, neu geschrieben oder immer noch aktuell ist.

Nach diesem intensiven Nachmittag gab es noch die Vorstellung der Kandidat*innen die sich zur Wahl in die Diözesanleitung stellten, abgeschlossen durch ein gemeinsames Abendlob.

Als es dunkel wurde, haben wir dann ein Nachtgeländespiel gespielt, bei dem die Essiggurke Erwin W. Hilfe benötigt um alle Gurkensorten von dem harten und unterdrückendem Gurkenkönig zu befreien (das Spiel zum Nachspielen: https://wien.jungschar.at/angebote/kumquat/die-noestlinger-52018/). Sobald wir es geschafft hatten, startete die Party in der Burg.

Am Sonntag begann die Wahl der ehrenamtlichen Dl-Mitglieder, was bedeutet, dass gleichzeitig die „alte“ Diözesanleitung ihre Arbeitsperiode beendete. Wie unsere Vorsitzende Veronika beim oben angesprochene Rückblick auf diese Zeit sagte, ist wirklich viel geschehen in diesen zwei Jahren. Danke den Vorsitzenden Veronika Schippani, Valentina Steigerwald und Albert Schleidt, den weiteren gewählten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen in der DL David Pöder,  Te Milesi und natürlich den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Es hat mich sehr gefreut in den vergangenen Jahren mit euch in der Diözesanleitung gewesen zu sein.

SAMSUNG CSC

Genauso freue ich mich, die neu Gewählten hier kurz vorzustellen. Bernhard Hlawaty und Celina Grafl sind erstmals gewählt worden und werden die Arbeit der DL in Zukunft mitgestalten. Neben  diesen beiden und den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen der Jungschar gibt es das  Team der Vorsitzenden, bestehend aus Veronika Schippani, Mirjam Gerstbach und mir (Florian Spatt). Veronika, die schon in der letzten Periode Vorsitzende war, und ich sind sozusagen die alten Hasen, die sich wieder zu Wahl gestellt haben. Mirjam ist zu ersten Mal gewählt worden und ich freue mich, dass sie im Vorsitzteam dabei ist. Weitere Infos zur DL und die Jungschar Mitarbeiter*innen findest du hier (https://wien.jungschar.at/ueber-uns/mitarbeiterinnen/)

Das letzte Highlight des Wochenendes war auf jeden Fall der gemeinsame Gottesdienst mit unserem   Jungscharseelsorger Hannes Grabner.

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Site Footer