Kategorie: Veranstaltung

Kaleidio (12) Schlafen

Eine Nacht steht den Teilnehmer/innen noch bevor, dann geht es zurück nach Hause. Diese Nacht werden sie wie die vergangenen wieder in verschiedenen Schulen in Linz schlafen. In diesen Schulen kümmern sich Schulteams rund um die Uhr um das Wohlbefinden aller. Sie sind Portier/innen, Hausmeister/innen, Ansprechpersonen und Burschen/Mädchen für eigentlich alles.

Die Kaleidiopostkarten
Die Kaleidiopostkarten
Schulteam
Schulteam

Kaleidio (10) Besucher/innen

Mittwoch war großer Besuchstag! An die 90 ehemalige Jungscharmenschen und Ehrengäste folgten unserer Einladung und waren beim Kaleidio live dabei und trotzten dem Regenwetter.

paulfeuersänger_741_D4S_3630In der Kaleidio City waren sie eingeladen mitzuspielen was von einigen gleich begeistert aufgegriffen wurde.

paulfeuersänger_715_D4S_3652

Auch für das Abendessen galten die gleichen Spielregeln wie für die Kinder: Pünktlich um 17:15 erfolgte die Essensausgabe damit es für die Kinder zu keinen Verzögerungen kam.

paulfeuersänger_665_D4S_3815

Nach dem gemeinsamen Gottesdienst im Mariendom erwartete uns noch der Ehrengästeempfang im Bischofshof. Nach einigen Fotos von den vergangenen Tagen am Kaleidio und einer Gesprächsrunde die das Kaleidio und die Arbeit der Katholischen Jungschar aus unterschiedlicher Perspektive beleuchteten konnte der Abend mit vielen angeregten Gesprächen beim Buffett ausklingen.

Haijes_Kaleidio

Die Freude darüber, dass es das Kaleidio gibt und dass man ein wenig Einblick bekommt war den ganzen Tag über spürbar. Eine Teilnehmer/in meinte beim Abschied zu uns: „Ich wünsche euch, dass es das in 40 Jahren immer noch gibt und dass dann ihr eingeladen werdet!“

Kaleidio (13) Die Messe

Die Messe am Mittwoch war eine unserer drei Großveranstaltungen bei denen alle am Kaleidio Beteiligten zusammen kommen. Sowas erfordert natürlich viel Vorbereitung und Einsatz. Der Dom wurde mit Bierbänken ausgestattet und die Technik hat groß aufgebaut um die Messe zu einem unvergesslichen Ereigniss zu machen.

Wie bei einmem Kaleidoskop ging es auch in der Messe um Farben.
Wie bei einmem Kaleidoskop ging es auch in der Messe um Farben.

Videotechnik bei der Arbeit.

Die Messe als Lichterspektakel.
Die Messe als Lichterspektakel.

Kaleidio (7) Besprechungen

Wird es morgen regnen? Wie lange braucht eine Reisegruppe fürs Essen? Wann treffen die Kinder in der Erlebniswelt ein? Wo bekomme ich mein angefordertes Material her? Und wann? Wer hat Zeit das Radio-Team zu begleiten? Wann ist der Fototermin geplant? Das sind nur ein kleiner Bruchteil der Fragen die im laufe eines Kaleidio-Tages von unterschiedlichen Menschen zu klären sind. Zum Glück lassen sich viele davon zwischendurch besprechen z.B. beim Essen, wenn man sich zufällig in der Stadt trifft oder per Handy.

Bereichsbesprechung CU
Bereichsbesprechung CU
Bereichsleiter/innen-Sitzung
die allabendliche Bereichsleiter/innen-Sitzung

350 Mitarbeiter/innen zu koordinieren und dafür zu sorgen, dass jede/r weiß was zu tun ist, kann ganz schön herausfordernd sein. Deswegen gibt es neben der Gesamtleitung und den Bereichsleiter/innen für die Erlebniswelten noch zahlreiche organisatorische Bereiche angefangen von Verpflegung und Transport über Sicherheit, Technik und Speedies (unsere schnelle Eingreiftruppe wenn Not am Mann/an der Frau ist) bis hin zur Reisegruppenleitung und den Schulverantwortlichen (und das sind noch nicht alle :-)).

Und um die Kommunikation aufrecht zu erhalten gibt es Besprechungen: in den Bereichen, Bereichsleiter/innen-Sitzungen, bilaterale Gespräche, anlassbezogene Besprechungen – jeden Tag aufs Neue, damit das Kaleidio am Laufen bleibt.

Kaleidio (6) – Da spielen jetzt wir!

Um hier nicht immer nur über die Arbeit, die wir so machen, zu schreiben, gibt es hier einige Fotos die euch das unfassbar coole Gefühl vermitteln sollen überall in der Stadt Kinder und Gruppenleiter/innen zu treffen. Überall singen, lachen und spielen Menschon von denen man weiß, sie gehören dazu, alle mit ihren bunten Kaleidiobändern und auch vom Verhalten ganz leicht als Jungscharleute zu erkennen.

Auch mit den Öffentlichen sind wir unterwegs.
Auch mit den Öffentlichen sind wir unterwegs.
Kinder unterwegs auf der Suche nach Mr. X
Kinder unterwegs auf der Suche nach Mr. X

Kaleidio (4) Aufbau

Bevor heute ab 13:00 die Kinder ankommen, werden noch die letzten Workshops aufgebaut und alles vorbereitet. Damit ihr euch eine Vorstellung machen könnt was das bedeutet, gibt es hier einige Bilder von gestern:

Essenslieferung, wer braucht denn da 50kg Salz?

Aufbau in der Innenstadt
Aufbau in der Innenstadt
Styropor schneiden
Styropor schneiden

Die Riesenhängematte im Spielraum Das Lager hat sich geleert.

Gegessen wird zwischendurch im Auto
Gegessen wird zwischendurch im Auto
Bierbänke einladen die Hundertste
Bierbänke einladen die Hundertste
Bierbänke einladen die Hundertunderste
Bierbänke einladen die Hundertunderste
Essensausgabe für die fleißigen Helfer/innen
Essensausgabe für die fleißigen Helfer/innen
Alle am Kaleidio bekommen Festivalbänder, die sind auch unser Fahrschein.
Alle am Kaleidio bekommen Festivalbänder, die sind auch unser Fahrschein.
Anmeldung der Mitarbeiter/innen.
Anmeldung der Mitarbeiter/innen.

Kaleidio (3) – Transporte Transporte Transporte

Bevor in den Erlebniswelten und anderen Bereichen etwas aufgebaut werden kann, müssen erst alle Kisten und sonstiges Material an den passenden Bestimmungsort. Kurz gesagt, Transporte waren unsere heutige Tagesbeschäftigung. Haben wir zuerst noch damit begonnen die Mitarbeiter/innen zur richtigen Zeit zu den richtigen Autos zu bringen, was einiges an Planung erfordert, ging es groß weiter. Über 300 Heurigentischgarnituren mussten an verschiedene Standorte in Linz, eine Palette voll Apfelmus in die Kaleidio-City, 20 Fahrräder für die MitarbeiterInnen in die Zentrale und das Material für die Experimente nach Kabumm gebracht werden. Zwischendurch wurden Klassen ausgeräumt im Speisesaal Folie über den Boden gezogen und das erste mal beim Metro eingekauft. Der Rekord des Tages jedoch war das in den ersten Stock befördern und Aufstellen von 70 der oben genannten Garnituren für die Verpflegung aller am Kaleidio in nur einer dreiviertel Stunde.

Heurigentischgarnituren ca 100 Stück
Heurigentischgarnituren ca 100 Stück
Die Fahrradflotte
Die Fahrradflotte
Mittagspause in der Zentrale
Mittagspause in der Zentrale

PS: So hat ein Teil des Kaleidiolagers gestern noch ausgesehen, spätestens morgen wird es leer sein.

 

Kaleidio (2) – Angekommen

Tullnerfeld – Wels – Inzersdorf – Ottakring – Wesbahnhof – Tullnerfeld – Großsierning – Linz war der Fahrplan für heute, mit dem Transporter haben wir so noch einige fehlende Teile des Materials nach Linz bringen können. Unter anderem Stelzen und Co für den Spielraum, eine der sechs Welten und Feldbetten für die Karlhofschule in der die Mitarbeiter/innen schlafen werden. Nach dem alles ausgeladen wurde haben wir begonnen die Organisationszentrale einzurichten und Pläne für morgen zu machen. Jetzt gab es noch ein schnelles Abendessen und morgen geht es in der Früh dann weiter.

Transporter Kaleidio

Organisationszentrale Kaleidio Organisationszentrale Kaleidio

Kaleidio (1) – Es geht los!

Es geht los? Nein noch nicht für die Kinder, aber für die verschiedensten Leute im Organisationsteam sind die Vorbereitungen jetzt vorbei und es beginnt die Arbeit in Linz. Natürlich ist dort auch schon viel passiert, das Materiallager wird von Markus schon seit Monaten eingeschlichtet und die Schulen und anderen Orte wurden schon besichtigt.

Ich will euch in diesem Blog ein bissal die Hintergründe zeigen, offizielles werdet ihr natürlich auf der Homepage www.kaleidio.at finden, aber hier könnt ihr hoffentlich wenn es sich ausgeht, lesen und sehen was hinter den Kulissen passiert.

Gepäck

Nachdem meine Taschen jetzt gepackt sind, geht es heute einmal mit dem Sprinter den Robert in aller frühe schon aus Wels geholt hat, von Wien nach Linz, mit dabei haben wir diverses Material aus den Wiener Jungscharbüros, sowie 800 Heiligenbilder und einen Haufen Feldbetten. Auf gehts!

Neue Strophen für das Jungscharlied!

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit: Bereichsleiter/innen der 6 Erlebniswelten und diverser organisatorischer Bereiche wie Transport, Technik, Organisationszentrale, Quartier, Reisegruppenleitung, Gästebetreuung, usw. haben sich getroffen um einander kennenzulernen und gemeinsam am Kaleidio – dem größten Jungschar- und Ministrant/innenlager Österreichs weiterzuarbeiten.

Wir haben viele offene Fragen geklärt und einen Haufen neuer Fragen gefunden, für die wir die nächsten 88 Tage (dann startet das Kaleidio!)  Zeit haben um Antworten zu finden 😉

Am Samstag Abend stand dann ein nicht weniger wichtige Punkt auf der Tagesordnung: das Kaleidio-Lied. Schon beim letzten Treffen waren wir uns einig, dass wir kein eigenes Lied wollen, sondern das Jungscharlied um die eine oder andere Strophe erweitert werden soll. Und so ging es nun darum, aus 13 möglichen neuen Strophen 1 bis 2 auszuwählen, die „offizielle Kaleidio-Strophen“ werden. Nach oftmaligem Singen, der einen oder anderen hitzigen Debatte und kleineren Textänderungen stand es dann am späten Abend fest: Es wird 2 neue Strophen geben – eine, die auch als Lagerstrophe gut geeignet ist und eine zweite „richtige“ Kaleidio-Strophe.

Bereichsleiter/innen singen neue Jugnscharliedstrophen
Beim Singen hatten wir offensichtlich Spaß
Foto: Christina Pfister

Übrigens: Fürs Kaleidio könnt ihr euch noch bis 30. April 2014 anmelden! Nähere Infos gibt es auf www.kaleidio.at oder im JS-Büro.

Lasst euch das Kaleidio nicht entgehen – das wird sicher eine unvergessliche Woche