Wir haben uns mal.zeit genommen

An einem wunderschönen Samstag im Mai kam ein bunter Haufen von ca. 25 Leuten, quer durch die Diözese und mit den unterschiedlichsten Backgrounds, zum heurigen welt.sichten Tag zusammen. Der gemeinsame Nenner war das Interesse an einem Bereich der alle Menschen, egal welchen Alters, welcher Herkunft etc., interessiert…Essen! Doch nicht bloß unser leibliches Wohl stand im Vordergrund, sondern vor allem die Erkundung von Zusammenhängen und Rahmenbedingungen in der globalisierten Lebensmittelproduktion.

Am Beginn machten wir uns mittels einer Methode bewusst, welche Transportwege Lebensmittel zurücklegen müssen, bis sie bei uns am Tisch landen. Vorbereitet waren Zettel mit Wegangaben in km, Schnüre, die

Weiterlesen

Mit Beat und Bild durch die Erzdiözese

Angela und Joy vom Projekt Child Alert tourten durch die Erzdiözese Wien

Unsere Freude war groß, als wir Angela und Joy, unsere beiden Gäste aus den Philippinen, endlich am Bahnhof abholen konnten. Nach zwei langen Wochen in Salzburg und St. Pölten, sind sie endlich nach Wien zurückgekehrt. Müde waren die beiden schon, aber auch noch sehr motiviert, begeistert und entspannt.

Mit unseren Gästen im Riesenrad

Jedes Jahr kommen Gäste von einem Partner/innen-Projekt der Jungschar/Dreikönigsaktion nach Österreich, um ihr Projekt und auch ihr Land an Schulen und Pfarren vorzustellen. Dafür wird jedes Jahr ein anderes Land und ein anderes Projekt ausgewählt, auf das ein

Weiterlesen

Held/innen – lautlos und unbekannt: Einblicke in Projekte der DKA

Ende September starteten rund 90 Gruppenleiter/innen mit uns bei zahlreichen Workshops, Abendessen und Party am Abend ins neue Jungscharjahr. Unter dem Motto „Hawara, Held/innen und Heilige“ hatten die Teilnehmer/innen die Gelegenheit aus Workshops mit konkreten Methoden, Spielen und auch Themen, die den Jungscharalltag, wie zum Beispiel den Umgang mit Neuen Medien, betreffen, zu wählen. Den Blick über den Tellerrand wagten einige DKA-Interessierte und ergatterten ein Ticket für den Workshop „Held/innen – lautlos und unbekannt“.

Gemeinsam reisten wir in fünf verschiedene Länder auf vier Kontinenten. Philipp und mir war es ein Anliegen, die Vielfalt der Projekte, die von den

Weiterlesen

Die Jungschar und 900 Kilo Erde

Es war ein wunderschöner Frühlingstag, dieser letzte Samstag im April, am Donaukanal wimmelte es nur so von Menschen – der ideale Tag für unsere Aktion also! 900 kg Erde lagen bereit, dazu Kübel, Handschuhe, Stiefel und ein Parcours. Die Teilnehmer/innen des Welt.sichten Tages, das Team und unsere Gäste aus den Philippinen waren gerüstet: nach einem Halbtag voller Infos und Erzählungen rund um Rohstoffe, schritten wir nun zur Tat.

Rohstoffabbau führt in vielen Ländern der Erde zu Konflikten, zu sozialen und ökologischen Problemen, auch unsere Gäste aus den Philippinen von den Projekten MACEC und CorDis können davon ein Lied singen. Vor allem Großprojekte im Bergbau verschärfen solche Probleme. Unsere Projektpartner/innen haben uns Bilder von zerstörten Dörfern gezeigt, die auf Bergen standen,

Weiterlesen

Marcos Besuch in Indien

Als ich begann meine private Reise nach Indien zu planen kam mir relativ schnell in den Sinn auch ProjektpartnerInnen der DKA in Indien zu besuchen. Manchmal kann es auch Vorteile haben Vorsitzender der Jungschar zu sein und nur einige Mails mit der DKA-Verantwortlichen für Nordindien später hatte ich einen Kontakt.

Am 10.02 durfte ich mich also mit einigen VertreterInnen der Thoughtshop Foundation und ihres Projektes im südlichen Kolkata treffen. Nach kürzer Zeit war klar, ihre Arbeitsweise ist der der Jungschar sehr ähnlich, auch wenn sie noch andere Probleme zu bewältigen haben. Vor mir saßen um die 20 „Teamleader“ zwischen 18 und 30 welche in sogenannten Youth Ressource Cells mit Kindergruppen arbeiten.

DSC_0277

Weiterlesen

Die Sternsingeraktion kündigt sich an

DSC03425

Heuer feiert die Katholischen Jungschar ein besonderes Jubiläum, denn die  Sternsingeraktion findet zum bereits 60. Mal statt! Im Winter 1954/55 gingen zum ersten Mal Sternsinger/innen der Jungschar verkleidet als „Heilige Drei Könige“ von Haus zu Haus um Spenden für Projekte in Ländern des Südens zu sammeln und den Menschen in Österreich den Weihnachtssegen zu bringen.

Die Sternsingeraktion ist immer auch ein großer logistischer Aufwand: Es gilt Materialien zu produzieren und diese an die Pfarren weiterzugeben, es gilt Medienanfragen zu bearbeiten und Gruppen aufzustellen, die bei eben solchen oder auch bei Prominenten zu Sternsingerbesuchen vorbeikommen.

Um die zahlreichen Anfragen von Radios, Zeitungen und

Weiterlesen

Romaria – Wallfahrt in Solidarität mit Flüchtlingen

Am 27. April fand die vierte Romaria statt – eine Wallfahrt der etwas anderen Art. Anders weil das Ziel 3 Flüchtlingsheime (in Schwechat, Inzersdorf und St. Gabriel) sind. Anders weil diese Wallfahrt breit unterstützt wird z.B. von Jungschar und KJ, den Steyler Missionaren, IMpuls

LEBEN, aber auch von der Muslimischen Jugend Österreich, Attac, Asylkoordination, usw. um nur einige zu nennen. Und ebenso bunt gemischt ist die Gruppe der Teilnehmer/innen: jung und alt, in Pfarren engagiert und Teil der Zivilgesellschaft, Österreicher/innen und Migrant/innen. Und wie im Leben gehen manche  den gesamten Weg von Schwechat bis Mödling mit, manche verlassen uns unterwegs, manche stoßen später dazu, manche gehen einen Teil des Weges mit und die Neu-Hinzugekommenen werden bei jeder Station freudig begrüßt.

Die

Weiterlesen

Sternsinger/innen alternativ schminken

Im letzten kumquat und im kumquat sternsingen war ein Artikel, zum Thema „Sind geschminkte Sternsinger/innen noch zeitgemäß?“ Nachdem ich mich als Sternsingerin immer gerne geschminkt habe und auch meine Tochter schminken liebt, haben wir ausprobiert, wie das mit Alternativen zum Hautfarben schminken abseits von Bärten funktionieren könnte.

Wir hatten zwar einige technische Schwierigkeiten zu überwinden (beschaffen einer Krone, die schön genug ist, ein streikender Blitz,…) und ich wieder mal die Erkenntnis, dass ich wohl nicht in die Kategorie „begnadete Schminkerin“ falle 😉

Die Ergebnisse unseres Experiments seht am Ende des Beitrags. Und das Beste daran: So bekommt ihr das auch hin! Viel Spaß beim Nachmachen und mit den Kindern weitere Ideen

Weiterlesen

Bibellesen in Zeiten des Klimawandels

© Tauchner

Kann die Bibel Antworten geben auf Fragen wie: Wie gehen wir als Christ/innen mit dem Klimawandel um? Welche Handlungsperspektiven haben wir? Das versuchten vergangenes Wochenende rund 30 Teilnehmer/innen beim Workshop „Damit sie das Leben haben“ im Bildungshaus St. Gabriel.

Angeleitet wurden wir dabei von Mercedes de Budalles Díez und Ildo Bohn Gass, Befreiungstheolog/innen vom ökumenischen Bibelteam von CEBI (Centro Biblico) aus Brasilien. Die beiden sind auf Einladung der Dreikönigsaktion, dem Hilfswerk der Katholischen Jungschar, in Österreich. Als langjährige Projektpartner wollten sie uns „etwas zurückgeben“.

So konnten wir die Methode des kontextuellen Bibellesens nicht nur kennenlernen, sondern gleich anhand verschiedener Bibelstellen und Fragestellungen ausprobieren. Wir setzten uns z.B. mit der

Weiterlesen

Anmeldung für den LernEinsatz 2013 beginnt

Gestern hat die DKA die Informationen für den Lerneinsatz 2013 online gestellt. Lerneinsatz heißt, das eine interessierte Gruppe von Menschen ein paar Wochen in ein Land unserer Projektpartner/innen fährt und dort die Menschen, das Leben und vieles mehr kennenlernt. Diesmal geht es nach Brasilien, Ghana und auf die Philippinen. Mindestalter ist 20 Jahre.

Extra dafür haben wir auf unserer neuen Homepage die Lerneinsatzberichte der letzten Jahre online gestellt. Vielleicht bekommt ja jemand beim Lesen Lust darauf  selbst zu fahren ….

Weiterlesen

Site Footer