Kaleidio (3) – Transporte Transporte Transporte

Bevor in den Erlebniswelten und anderen Bereichen etwas aufgebaut werden kann, müssen erst alle Kisten und sonstiges Material an den passenden Bestimmungsort. Kurz gesagt, Transporte waren unsere heutige Tagesbeschäftigung. Haben wir zuerst noch damit begonnen die Mitarbeiter/innen zur richtigen Zeit zu den richtigen Autos zu bringen, was einiges an Planung erfordert, ging es groß weiter. Über 300 Heurigentischgarnituren mussten an verschiedene Standorte in Linz, eine Palette voll Apfelmus in die Kaleidio-City, 20 Fahrräder für die MitarbeiterInnen in die Zentrale und das Material für die Experimente nach Kabumm gebracht werden. Zwischendurch wurden Klassen ausgeräumt im Speisesaal Folie über den Boden gezogen und das erste mal beim Metro eingekauft. Der Rekord des Tages jedoch war das in den ersten Stock befördern und

Weiterlesen

Kaleidio (2) – Angekommen

Tullnerfeld – Wels – Inzersdorf – Ottakring – Wesbahnhof – Tullnerfeld – Großsierning – Linz war der Fahrplan für heute, mit dem Transporter haben wir so noch einige fehlende Teile des Materials nach Linz bringen können. Unter anderem Stelzen und Co für den Spielraum, eine der sechs Welten und Feldbetten für die Karlhofschule in der die Mitarbeiter/innen schlafen werden. Nach dem alles ausgeladen wurde haben wir begonnen die Organisationszentrale einzurichten und Pläne für morgen zu machen. Jetzt gab es noch ein schnelles Abendessen und morgen geht es in der Früh dann weiter.

Transporter Kaleidio

Organisationszentrale Kaleidio Organisationszentrale

Weiterlesen

Kaleidio (1) – Es geht los!

Es geht los? Nein noch nicht für die Kinder, aber für die verschiedensten Leute im Organisationsteam sind die Vorbereitungen jetzt vorbei und es beginnt die Arbeit in Linz. Natürlich ist dort auch schon viel passiert, das Materiallager wird von Markus schon seit Monaten eingeschlichtet und die Schulen und anderen Orte wurden schon besichtigt.

Ich will euch in diesem Blog ein bissal die Hintergründe zeigen, offizielles werdet ihr natürlich auf der Homepage www.kaleidio.at finden, aber hier könnt ihr hoffentlich wenn es sich ausgeht, lesen und sehen was hinter den Kulissen passiert.

Gepäck

Nachdem meine Taschen jetzt gepackt sind, geht es heute

Weiterlesen

Neue Strophen für das Jungscharlied!

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit: Bereichsleiter/innen der 6 Erlebniswelten und diverser organisatorischer Bereiche wie Transport, Technik, Organisationszentrale, Quartier, Reisegruppenleitung, Gästebetreuung, usw. haben sich getroffen um einander kennenzulernen und gemeinsam am Kaleidio – dem größten Jungschar- und Ministrant/innenlager Österreichs weiterzuarbeiten.

Wir haben viele offene Fragen geklärt und einen Haufen neuer Fragen gefunden, für die wir die nächsten 88 Tage (dann startet das Kaleidio!)  Zeit haben um Antworten zu finden 😉

Am Samstag Abend stand dann ein nicht weniger wichtige Punkt auf der Tagesordnung: das Kaleidio-Lied. Schon beim letzten Treffen waren wir uns einig, dass wir kein eigenes Lied wollen, sondern das Jungscharlied um die eine oder andere Strophe erweitert werden soll. Und so ging es nun darum, aus 13

Weiterlesen

Kabumm! – die Erlebniswelt für alles Chemische, Physikalische und Technische

In 96 Tagen ist es so weit!!!! Das riesige Jungscharlager „Kaleidio“ öffnet in Linz seine Pforten!!!

3000 Kinder und Gruppenleiter/innen werden eine Woche lang gemeinsam Spiel, Spaß und Action erleben und jeden Vormittag eine andere „Erlebniswelt“ erkunden.

kaleidio2

Eine Erlebniswelt wird von der Jungschar Wien gestaltet, nämlich die Erlebniswelt „Kabumm“. Was wir alles schon für euch geplant haben stellt euch Eva hier vor:

In der Erlebniswelt „Kabumm!“ werden wir uns auf alles Chemische, Physikalische und Technische stürzen.
Klaus und Karla Kabumm, ein älteres Paar, das ihr Leben der Forschung gewidmet hat, erwartet in ihrem Linzer Labor eine ganze Menge neuer

Weiterlesen

Kaleidio: Die Erlebniswelten nehmen Gestalt an

Nachdem in den letzten Wochen und Monaten fleißig gewerkt wurde war es am Wochenende wieder soweit: Rund 20 haupt- und eherenamtliche Mitarbeiter/innen der Jungschar aus ganz Österreich haben sich zum 2. Bereichsleiter/innen-Wochenende in Linz getroffen.

Dabei ging es diesmal vor allem die Gestaltung der 6 Erlebniswelten: Kaleidio City, Cultures United, TOHUWABOHU, Kabummm! und Mischen impossible sowie den Spielraum für den Nachmittag. Die Bereichsleiter/innen stellten ihre Ideen für Spielgeschichten und Programmideen vor und gemeinsam sprudelten die Ideen, welche Workshops und Stationen noch möglich wären und der eine oder die andere bekam Lust, vieles sofort auszuprobieren und nicht noch bis zum Sommer warten zu müssen 😉 Auf große Begeisterung stießen dabei Ideen wie Riesenwasserrutsche, Zirkus, Experimente aus der Molekularküche, Körperstempel, Chillzone, Trommeln,

Weiterlesen

10 Jahre „Wild Days of Cinema“

wilddays 2013

Seit 10 Jahren gibt es nun jeden Sommer die Wild Days of Cinema auf der Burg Wildegg. Eine Bildungsveranstaltung der anderen Art mit viel Spaß – aber auch vielen inhaltlichen Diskussionen – und vielen netten Menschen aus der Jungschar.

Nach 10 Jahren müssen wir aber auch erstmals sagen, dass der Erfolg der Veranstaltung langsam auch die Grenzen der Burgkapazitäten erreicht. Waren wir in den ersten Jahren schon froh wenn die Zahl von 30 Teilnehmer/innen erreicht war, so müssen wir jetzt sagen dass wir uns zwar noch immer über neue Teilnehmer/innen freuen, aber es doch inzwischen ein wenig eng

Weiterlesen

Kaleidio 2014: Es geht los!

Die Kindergroßveranstaltung der Jungschar nimmt konkrete Züge an. Nachdem bisher vor allem die dreiköpfige Gesamtleitung fleißig am werken war und bei diversen Gremien wie auch beim Bundesleitungskreis informiert hat, wird das Team der aktiven Mitarbeiter/innen langsam größer. Nun sind auch die Bereichsleiter/innen, die für den reibungslosen Ablauf von Programm und Organisation zuständig sind, gestartet und beginnen mit der Planung ihrer Bereiche:

Am 4. und 5. Mai hat sich diese Gruppe von 15 Jungschar-Mitarbeiter/innen aus ganz Österreich zum 1. Bereichsleiter/innen-Wochenende im wunderschön gelegenen Bildungshaus St. Magdalena in Linz getroffen. Bunt zusammengewürfelt aus Haupt- und Ehrenamtlichen, mit viel und wenig Großveranstaltungserfahrung, Neuen und Erfahrenen und auch 5 Wiener/innen (Sara, Eva, Benni, Marco und Christina) haben wir uns mit Fragen, die so eine

Weiterlesen

Romaria – Wallfahrt in Solidarität mit Flüchtlingen

Am 27. April fand die vierte Romaria statt – eine Wallfahrt der etwas anderen Art. Anders weil das Ziel 3 Flüchtlingsheime (in Schwechat, Inzersdorf und St. Gabriel) sind. Anders weil diese Wallfahrt breit unterstützt wird z.B. von Jungschar und KJ, den Steyler Missionaren, IMpuls

LEBEN, aber auch von der Muslimischen Jugend Österreich, Attac, Asylkoordination, usw. um nur einige zu nennen. Und ebenso bunt gemischt ist die Gruppe der Teilnehmer/innen: jung und alt, in Pfarren engagiert und Teil der Zivilgesellschaft, Österreicher/innen und Migrant/innen. Und wie im Leben gehen manche  den gesamten Weg von Schwechat bis Mödling mit, manche verlassen uns unterwegs, manche stoßen später dazu, manche gehen einen Teil des Weges mit und die Neu-Hinzugekommenen werden bei jeder Station freudig begrüßt.

Die

Weiterlesen

Bibellesen in Zeiten des Klimawandels

© Tauchner

Kann die Bibel Antworten geben auf Fragen wie: Wie gehen wir als Christ/innen mit dem Klimawandel um? Welche Handlungsperspektiven haben wir? Das versuchten vergangenes Wochenende rund 30 Teilnehmer/innen beim Workshop „Damit sie das Leben haben“ im Bildungshaus St. Gabriel.

Angeleitet wurden wir dabei von Mercedes de Budalles Díez und Ildo Bohn Gass, Befreiungstheolog/innen vom ökumenischen Bibelteam von CEBI (Centro Biblico) aus Brasilien. Die beiden sind auf Einladung der Dreikönigsaktion, dem Hilfswerk der Katholischen Jungschar, in Österreich. Als langjährige Projektpartner wollten sie uns „etwas zurückgeben“.

So konnten wir die Methode des kontextuellen Bibellesens nicht nur kennenlernen, sondern gleich anhand verschiedener Bibelstellen und Fragestellungen ausprobieren. Wir setzten uns z.B. mit

Weiterlesen

Site Footer